Leitbild

Auftrag und Ziel
Wir fördern und unterstützen die Lebensqualität und bestmögliche Integration jüdischer Menschen mit Beeinträchtigungen in die Gesellschaft und vermitteln Schutz, Beistand, Geborgenheit und ein Zuhause. Wir beraten und begleiten die Angehörigen. Wir festigen das Zusammenleben zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen.

Grundhaltung und Menschenbild
Die traditionellen jüdischen Grundwerte bilden das Fundament unseres Alltags und unserer Angebote. Trägerschaft und Mitarbeitende begegnen allen Beteiligten mit Respekt, Wertschätzung und Toleranz. Wir setzen uns für Selbstachtung, Eigenverantwortung und geistige wie körperliche Entwicklungsmöglichkeiten der betreuten Menschen ein. Dies tun wir in Zusammenarbeit mit den Angehörigen, Bezugspersonen und weiteren Fachpersonen.

Zielgruppe
Unsere Dienstleistungen sprechen jüdische Menschen mit Beeinträchtigungen sowie deren Angehörige (Wohnsitz in der Schweiz) an, unabhängig von Alter und Geschlecht.

Angebot und Dienstleistung
Durch Kreativität und Flexibilät optimieren wir unsere Dienstleistungen laufend und passen unser Angebot im Rahmen der Aufgaben und Möglichkeiten an.
Unsere ganzheitliche Betreuung in Wohnheim und Tagesstätte im Sinne von individueller Förderung, möglichst viel Unterstützung zur Selbstbestimmung und Freiheit zur eigenen Lebensentfaltung strebt ein ausgeglichenes und erfülltes Leben an. Therapieangebote, weitgehende Berücksichtigung persönlicher Bedürfnisse sowie individuell angepasste Tagesstrukturen runden das Wohnangebot ab.

Freiwillig Tätige organisieren in unserer Aktivitätengruppe monatliche Treffen zur Gestaltung der Freizeit und zur Unterstützung der sozialen Integration. Die Organisation und gemeinsame Durchführung von Fest- und Feiertagen stärken die jüdische Identität.

Aussenbeziehungen
Gegenüber Angehörigen, Fachinstitutionen und der Öffentlichkeit treten wir als kompetenter Partner auf. Durch Transparenz und Einhaltung aller Vorgaben erfüllen wir unseren öffentlichen Auftrag und werden Erwartungen von Geldgebern und Behörden gerecht. Wir fördern Verständnis und Solidarität durch Offenheit, Information und aktive Teilnahme an Veranstaltungen jüdischer und nichtjüdischer Stellen oder Organisationen.

Führung und Finanzen
Unsere Organisationseinheiten sind zeitgemäss und klar strukturiert. Wir pflegen einen Führungsstil, welcher Selbständigkeit und Mitverantwortung des Personals fördert und fordert. Ziele werden vereinbart, die Art und Weise der Ausführung innerhalb definierter Rahmenbedingungen den Ausführenden überlassen. Anerkannte Sicherheitsdispositive, gezielte Instruktion und Sensibilisierung gewährleisten die Sicherheit in relevanten Bereichen.
Wir stellen die finanzielle Grundlage gemeinsam mit den dafür vorgesehenen öffentlichen Mitteln sicher. Durch Kostenbewusstsein und angemessene Qualitätsstandards gewährleisten wir, dass auch künftige Generationen behinderter jüdischer Menschen Aufnahme, Beratung und Betreuung finden können.
Eine gut durchdachte Prozessgestaltung mit Hilfe unseres Qualitätsmanagementsystems erlaubt optimale Ergebnisse.

Mitarbeitende
Zu den Mitarbeitenden im Verein zählen sowohl das angestellte Personal als auch Freiwillige.
Die sozialen und fachlichen Kompetenzen sind uns besonders wichtig. Professionelles Arbeiten beim Personal wird ermöglicht durch gezielte Aus-, Weiter- und Fortbildungsmassnahmen sowie zeitgemässe Arbeitsbedingungen.
Anerkennung und Wertschätzung der Freiwilligenarbeit sind uns ein spezielles Anliegen.